Kalender 2022

Grünkern – Trendkompetenz bei IREKS

Nicht nur der Dinkel war und ist seit einigen Jahren ein echter Dauerbrenner. Auch sein „kleiner Bruder“, der Grünkern, hat sich in den letzten Jahren zum absoluten Trendgetreide entwickelt. Aus der Not heraus geboren – um bei schlechter Wetterlage einen Totalausfall der Ernte zu vermeiden – liegt die Entdeckung und erstmalige Verwendung von Grünkern eigentlich schon sehr lange zurück. Allerdings hatte man ihn aufgrund hoher Ertragsausbeuten beim Weizenanbau zwischenzeitlich fast völlig aus den Augen verloren. In Verbindung mit verschiedenen Ernährungstrends ist er aber seit einiger Zeit wieder ganz vorne mit dabei!

Bei Grünkern handelt es sich letztlich um Dinkel, der frühzeitig geerntet wird. Weil er zwei bis drei Wochen eher das Feld verlässt, ist er zu diesem Zeitpunkt noch grün – später im Prozess verliert er allerdings seine Farbe, weswegen unsere Grünkern-produkte am Ende eine ansprechend goldbraune Krume aufweisen.

Grünkern ist in vielerlei Hinsicht ein besonderes Getreide. Aufgrund des frühen Erntezeitpunktes und der folglich noch nicht vollständig ausgebildeten Inhalts-stoffe wie Stärke oder Kleberproteine ist er nicht ganz leicht zu verarbeiten und reines Grünkernmehl ist nicht backfähig. Aber bei IREKS wissen wir genau, wie man ihn anpacken muss! Die Basis dafür bildet unsere langjährige Erfahrung mit Dinkel sowie der Einsatz eigener Darranlagen. Durch die traditionelle Trocknung über dem Buchenholzfeuer erhält der Grünkern seinen nussigen, leicht rauchigen Geschmack.

Grünkern kommt bei uns aber nicht nur pur zum Einsatz, sondern wird auch weiterveredelt. Probieren Sie zum Beispiel unseren aromatischen Grünkernvollkornsauerteig – eine echte Spezialität, die ihresgleichen sucht!